Forstenrieder Straße 2a · D-82061 München
Telefon: +49 (0)89-170 94 170

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Qualitätsmanagement ISO 9001

Unternehmen leben von zufriedenen Kunden. Die Qualität der Produkte und die Art der Beziehung zu den Kunden waren immer schon Faktoren für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dem Kunden Qualität zu bieten bedeutet, seine Erwartungen optimal zu erfüllen. Qualität entsteht nicht zufällig, sie entsteht, wenn der Wunsch der Kunden richtig erkannt und umgesetzt wird. Qualität ist das Ergebnis einer geplanten und systematischen Vorgehensweise. Um diese Systematik umsetzen zu können, sind klar geregelte und transparente Organisationsstrukturen erforderlich.

Einführung der ISO 9001

Die Einführung eines betrieblichen Managementsystems ist das Resultat bestimmter Anforderungen in einem Unternehmen. Dies können technologische, gesellschaftliche, gesetzliche aber auch unternehmenspolitische Überlegungen sein. Wenn das Ziel, ein Qualitätsmanagementsystem einzuführen, beschlossen ist, erfolgt die Einführung und anschließende Umsetzung entsprechend der Grafik.

Nutzen eines Qualitätsmanagementsystems

  • Transparente Betriebsabläufe - Sie erhalten Klarheit über den Unternehmensaufbau und die Unternehmensabläufe. Sie werden neu durchdacht, systematisch auf ein Vierbesserungspotenzial untersucht und beschrieben.
  • Kosteneinsparungen – ergeben sich aus verbesserter Arbeitsqualität und verringertem Ausschuss sowie mit dem sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen.
  • Systematische Ermittlung von Vierbesserungspotenzial - "wo gehobelt wird fallen Späne" und dort, wo Menschen arbeiten passieren eben Fehler. Diese Fehler bieten gerade in innovativen Prozessen die Chance, aus ihnen zu lernen und einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess anzustoßen.
  • Verbesserungen sichern – einmal erreichte Verbesserungen werden durch das Qualitätsmanagementsystem gesichert, indem diese als "übliche Vorgehensweise" im Unternehmen beschreiben werden. So wird ein "Abrutschen" in alte Vorgehensmuster verhindert.
  • Niedrigere Kosten durch bessere Qualität – die Qualität wird bereits im Entstehungsprozess gesichert. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen entsteht weniger Ausschuss durch reproduzierbare Vorgänge, zum anderen werden Fehler frühzeitig erkannt, nicht erst in der Endkontrolle.
  • Führungsinstrument – Qualitätsmanagement kann durch die klaren und messbaren Zielsetzungen als Führungsinstrument eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet es die Chance, unternehmenseigenes Know How zu erfassen und zu sichern.
  • Kann als Basis für die Verfahrensdokumentation der DSGVO und der GoBD eingesetzt werden.